Aktuelle Kurstermine

5.10. - 06.10.2019
2. Die Welt des Fermentierens- Haltbarmachen von damals bis heute


12.10. - 13.10.2019
3. Speisepilze anbauen in Haus und Garten-Permakultur


3.11.2019
4. Kommunikation auf Augenhöhe-Einführungskurs in wertschätzender Kommunikation nach Marschall Rosenberg


8.- 9.11.19
5. Brot- und Pizzabacken mit Sauerteig Termin 1- Getreidearten, Teigführung, Fermentation


16.11.-17.11.2019
6. Marionetten spielen lernen für Anfänger


23.11. - 24.11.2019
7. Schmerzbehandlung - Auweh von Kopf bis Zeh-Was tun, wenn der Schmerz nicht nachlässt?


17.- 18.01.20
8. Brot- und Pizzabacken mit Sauerteig Termin 2- Getreidearten, Teigführung, Fermentation


31.1.- 1.02.2020
9. Brot- und Pizzabacken mit Sauerteig Termin 3- Getreidearten, Teigführung, Fermentation


6.-7.02.2020
10. Obstbau Grundkurs - Naturgemäße Baumgestaltung aus der Baumerkenntnis


6.3.-7.3. 2020
11. Dammkultur in Landwirtschaft und Gartenbau- eine alte Methode erfolgreich anwenden


12. - 13.03.2020
12. Altbaumpflege tragender Bäume - Aufbaukurs Obstbau


13.3. - 14.3.2020
13. Weidenflechtkurs-Flechten nach eigener Vorstellung-Kreative Flechtwerke mit frischen Weiden


22.03.2020
14. Rosenpflege/-schnitt biologisch


4.4. - 5.04.2020
15. Hühnerhaltung zur Selbstversorgung und Direktvermarktung


24.4.-25.4. 2020
16. Käse selbst gemacht, Grundlagen der Frischmilchverarbeitung


26.4.2020
17. Wildkräuterexkursion und Wildkräuterküche


8.5 - 9.05.2020
18. Bienenhaltung-naturgemäße Methoden


22.5.-23.5.2020
19. Sensenkombikurs Termin 1 - Sensenmähen und Dengeln


24.5.-25.5.2020
20. Sensenkombikurs Termin 2 - Sensenmähen und Dengeln


Kurse

Kursprogramm

 
20190209_111009
20190209_111014

bild_11
WP_20170423_14_13_27_Pro

WP_20170423_14_30_48_Pro
WP_20190308_11_44_19_Pro

WP_20190309_11_02_32_Pro
WP_20190309_17_44_04_Pro

13.3. - 14.3.2020
13. Weidenflechtkurs-Flechten nach eigener Vorstellung-Kreative Flechtwerke mit frischen Weiden


Sehr geehrte KursteilnehmerInnen!

Haben Sie Lust, sich Ihr eigenes Kunstwerk aus Weidenruten selbst herzustellen? Probieren Sie die verschiedenen Techniken des Flechtens, den Umgang mit Materialien und das Spiel mit den Formen einmal selbst aus! Gestalten Sie in unserem Weidenflechtkurs Ihren eigenen -Hingucker- und lassen Sie sich von der Schönheit und der Vielseitigkeit des Flechtwerks begeistern! Flechtwerke aus Weidenruten sind natürlich und zeitlos.
Besonders geeignet zum Flechten sind Korb- und Purpur-Weiden (Salix viminalis, Salix purpurea), denn sie sind besonders biegsam und ausschlagsfreudig. Aber auch Silber-Weiden (Salix alba) eignen sich gut zum Flechten. Damit die geschnittenen Zweige geschmeidig und elastisch bleiben, stellt man sie wie Blumen mit dem unteren Ende in einen Wasserbottich. Eingetrocknete Ruten werden durch ein eintägiges Wasserbad wieder biegsam. Wer das traditionelle Flechthandwerk selbst kennenlernen will, kann sich in unserem Kurs sein eigenes Souvenir flechten. Flechten bedeutet Emotion, Kreativität, Individualität. Fast ohne Werkzeuge entstehen mit Jahrtausende alten Techniken und aus natürlich nachwachsenden Rohstoffen Objekte moderner Kunst und immer wieder neue Ausdrucksformen.
Im Rahmen unseres Seminars wird die alte Handwerkskunst des Flechtens vorgestellt und vorgeführt. Unter der fachkundigen Anleitung und Betreuung von Renate Müller und Martin Zimmermann können kleine Behältnisse, kreative und fantasievolle Objekte und Kunstwerke entstehen. Die Weidenzweige stammen aus der Region um Oberlauda und werden frisch verarbeitet. Dort stehen sehr alte und sehr urige Kopfweiden, die nach altem Brauch jährlich geschnitten werden.

Wenn Sie in einer Runde Gleichgesinnter das Flechten ausprobieren möchten, ist vielleicht unser Flechtkurs das Richtige für Sie. Anfänger erleben in unserem 2tägigen Seminar warum wir hier von der ?Faszination Flechten? sprechen. Erfahrenere lernen im Kurs den Umgang mit aufwändigeren Objekten.

 

Lerninhalte:
Umgang mit Weiden
Weiden richtig schneiden, wann schneiden, wo finde ich geeignete Weiden, Weiden lagern
Flechten
Grundgerüst erstellen, Weiden einziehen, Nacharbeit, Deko-Ideen

Gruppengröße: max. 12TeilnehmerInnen

 

PROGRAMM
Freitag, 13. März
13:00 Vorstellungsrunde

13.30 Einführung in den Umgang mit Weiden
- Weiden richtig schneiden, wann schneiden, wo finde ich geeignete Weiden, Weiden lagern
- Grundkenntnisse Flechten, Putzen und Sortieren der Weiden
- Werkzeuge und Arbeitsplatz richten
- Übungsphase: Einarbeiten in die Flechttechnik
- eigene Ideen besprechen, Vorbereitung für die eigenen Flechtwerke:
z.B. Weidenschalen, Kugeln, Rankgerüste
15.30 Kaffeepause
16.00 Arbeit an den eigenen Flechtwerken unter praktischer Anleitung
18.00 Abendessen
19.00 Arbeit an den eigenen Flechtwerken unter praktischer Anleitung
20.00 bis ca. 22.00 Uhr

Zeit für Gemeinschaft, Austausch, Rückzug ja nach Wunsch und Bedürfnis


Samstag, 14. März

9.00 Arbeit an den eigenen Flechtwerken unter praktischer Anleitung
12.30 Mittagessen
14.00 Exkursion:
- Weidenkultur in der Flur
- Natürliche Weidenwuchsformen
- Nutzungs-Weidenwuchsformen
- Anbau, Standort- und Sortenwahl
- Sorteneigenschaften und Eignung
15.30 Kaffeepause
16.00 Arbeit an den eigenen Flechtwerken unter praktischer Anleitung und Erfahrungsaustausch

18:00 Ende des Seminars


Bitte eine Rebschere mitbringen .

 

Referenten
Renate Müller stammt aus Franken, sie wurde 1962 geboren. Igersheim im Taubertal ist ihr heutiger Lebens- und Schaffensraum. Sie ist ausgebildete Korbflechterin und Tischlerin und bietet vielfältige Flechtkurse an.

Martin Zimmermann, Schreiner, Zimmermann, war von 1989-92 auf traditioneller Wanderschaft. Dabei eignete er sich alte Handwerkskünste an. Seit 30 Jahren betreibt er das Korbflechten mit Weiden, das ihm sein Großonkel (gelernter Korbmacher) vermittelt hat. Durch Kontakte mit Korbmachern, Ausstellungen und Märkte hat er sich einen breit gefächerten Ideenschatz zum Flechten und Gestalten mit Weiden erworben. Als Imker beschäftigt ihn außerdem die Strohwickeltechnik, die für die Fertigung traditioneller Bienenwohnungen und Brotkörbe von Bedeutung ist.

Veranstaltungsort
Ländliche Heimvolkshochschule Lauda
97922 Lauda-Oberlauda

Gebühren
Kursgebühr: Euro 120,-
Materialkosten: Euro 20.-
Ermäßigung für Mitglieder: Euro 10,-
Mittagessen, Kaffee + Kuchen, Mineralwasser/Tag Euro 15,-
Abendessen, Mineralwasser/Tag Euro 10,-

Übernachtung in der LHVHS:

Einzelzimmer /Person/Tag Euro 40,-

Doppelzimmer /Person/Tag Euro 27,-

Frühstück /Person Euro 8,-



< zurück


X