Aktuelle Kurstermine

01.8.2019
20. Obstbau - Sommermaßnahmen


02.8.2019
21. Obstbau - Baumgesundheit


13.9.-14.9.2019
1. Weinbereitung -Von der Frucht bis zum fertigen Wein


5.10. - 06.10.2019
2. Die Welt des Fermentierens- Haltbarmachen von damals bis heute


12.10. - 13.10.2019
3. Speisepilze anbauen in Haus und Garten-Permakultur


3.11.2019
4. Kommunikation auf Augenhöhe-Einführungskurs in wertschätzender Kommunikation nach Marschall Rosenberg


8.- 9.11.19
5. Brot- und Pizzabacken mit Sauerteig Termin 1- Getreidearten, Teigführung, Fermentation


16.11.-17.11.2019
6. Marionetten spielen lernen für Anfänger


23.11. - 24.11.2019
7. Schmerzbehandlung - Auweh von Kopf bis Zeh-Was tun, wenn der Schmerz nicht nachlässt?


17.- 18.01.20
8. Brot- und Pizzabacken mit Sauerteig Termin 2- Getreidearten, Teigführung, Fermentation


31.1.- 1.02.2020
9. Brot- und Pizzabacken mit Sauerteig Termin 3- Getreidearten, Teigführung, Fermentation


6.-7.02.2020
10. Obstbau Grundkurs - Naturgemäße Baumgestaltung aus der Baumerkenntnis


6.3.-7.3. 2020
11. Dammkultur in Landwirtschaft und Gartenbau- eine alte Methode erfolgreich anwenden


12. - 13.03.2020
12. Altbaumpflege tragender Bäume - Aufbaukurs Obstbau


13.3. - 14.3.2020
13. Weidenflechtkurs-Flechten nach eigener Vorstellung-Kreative Flechtwerke mit frischen Weiden


22.03.2020
14. Rosenpflege/-schnitt biologisch


4.4. - 5.04.2020
15. Hühnerhaltung zur Selbstversorgung und Direktvermarktung


24.4.-25.4. 2020
16. Käse selbst gemacht, Grundlagen der Frischmilchverarbeitung


26.4.2020
17. Wildkräuterexkursion und Wildkräuterküche


8.5 - 9.05.2020
18. Bienenhaltung-naturgemäße Methoden


22.5.-23.5.2020
19. Sensenkombikurs Termin 1 - Sensenmähen und Dengeln


24.5.-25.5.2020
20. Sensenkombikurs Termin 2 - Sensenmähen und Dengeln


Kurse

Kursprogramm

 
K1600_1
K1600_6

K1600_DSCI0001
K1600_DSC_4517

K1600_DSC_4527
16.11.-17.11.2019
6. Marionetten spielen lernen für Anfänger


Liebe KursteilnehmerInnen!
Dieser Kurs richtet sich an Alle mit Spaß am Experimentieren und mit Interesse daran, die Fäden selbst in die Hand zu nehmen um den Zauber des Marionettenspiels zu erspüren!
Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig.
Mit professionellen Marionetten erlernen Sie Schritt für Schritt die Bewegungsmöglichkeiten der Marionette. Nach einfachen Vorübungen wird die Figur erklärt und dann jede Bewegung einzeln eingeübt, zum Beispiel das Laufen oder die Kopfdrehung.
Im Üben mit der Marionette erfährt man Wesentliches über die eigenen Bewegungsabläufe, über Pantomime und Theater. Später werden die Übungen miteinander kombiniert, so dass kurze Spielszenen entstehen.
Das Puppenspiel gibt es auf der ganzen Welt. Die Fadenpuppe hat eine besondere Tradition. Aber diese großartige Tradition lebt speziell in Asien: in China, Indien, Burma und auch in Japan. In Indien werden Puppen mit einem oder zwei Fäden, nicht zwanzig wie bei den Chinesen gespielt. Sie sind sehr einfach, aber ganz lebendig. Eine  Weiterentwicklung dieser Tradition ist die 4 Fadenpuppe.
In Europa gibt es auch andere Marionetten, Faden-Marionetten und Stab-Marionetten, wie z. B. in England, in Sizilien, in Belgien und auch in Tschechien, ebenso in Polen, in Rußland, in Südeuropa. Damit verbunden ist die philosophische Frage: Was ist Schönheit im Puppenspiel und wie suchen wir diese Schönheit?
Historisch gesehen gibt es zwei Schulen im Puppenspiel: eine französische mit Guignol-Handpuppen und eine deutsche. Die Deutschen waren der Meinung, dass Handpuppen keine "reinen" Puppen sind, denn darin steckt die menschliche Hand, das ist also ein Mimus. Eine reine Puppe ist die Marionette. Warum? Weil die Marionette eine Distanz zum Spieler hat durch die Fäden. Die Fadenmarionette hat  Popularität, weil Fäden immer Beziehungen bedeuten im sprichwörtlichen Sinn.
Die ersten Puppen, die waren von unten geführte Stabmarionetten, das waren irdische Puppen. Puppen mit den Fäden nach oben, machten deutlich, dass Marionetten sich bewusst sind, dass sie Marionetten sind. Die Puppe sieht die Fäden, die nach oben gehen. Die Puppe beginnt gegen diese Sklaverei zu kämpfen und stirbt letztlich, weil sie eben ohne die Fäden nicht leben kann. Es war die Metapher für eine Art Existentialismus.
Die Marionette ist als Ausdrucksmittel wahnsinnig wichtig, weil sie das poetische Mittel im Figurentheaterbereich ist. Es gab schon immer einen großen Unterschied zwischen den Handpuppenspielern und den Marionettenspielern. Die Erfahrung, was das Marionettenspiel ausdrücken kann, ist etwas ganz Besonderes.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.
Die Theatermarionetten werden gestellt

Maximale Teilnehmerzahl 10 Personen


Folgende Themen werden in Theorie und Praxis behandelt:

PROGRAMM

Samstag, 16.11.2019
Anreise bis 9:30 Uhr
9:30 Uhr - Vorstellungsrunde
10:00 Uhr - Einführung in das Marionettenspiel
-      Technik der Puppen
-
      Welche Arten lassen sich gut spielen und warum?
-
    .Grundübungen mit den vorhandenen Puppen
12:00 Uhr  Mittagspause
13:00 Uhr  Grundübungen
-
      Übungen mit verschiedenen Fadenpuppen     
  

17:00 Zusammenfassung des Erlernten und Fragrunde
17:30 Ende

Sonntag, 17.11.2019
9:00 Übungen
-
      Weitere Techniken zum Puppenspiel
-
      Einübung der erlernten Techniken
12:00 Uhr  Mittagspause
13:00 Uhr  Einfach strukturierte Inszenierungen
-
      Entwicklung von individuellen einfachen Spielideen
-
    gemeinsame Übunen
-
     
16:30 Uhr  Auswertung und Feedbackrunde
17.00 Uhr  Ende

Programmänderungen vorbehalten

Referent
Der Marionettenspieler Bernd Öhring (Gründungsmitglied des Vereins KunstFormMarionette e.V.) und Teilnehmer am Pendel Marionettenfestival 2018, führt sie mit einmaligen Theatermarionetten in die magische Welt des Marionettenspiels ein.

 

Veranstaltungsort:
Ländliche Heimvolkshochschule Lauda
97922 Lauda-Oberlauda

Gebühren
Kursgebühr:                                                           Euro 130,-

Ermäßigung für Mitglieder:                                        Euro 5,-
Mittagessen, Kaffee + Kuchen, Mineralwasser/Tag        Euro 15,-
Abendessen, Mineralwasser/Tag                                 Euro 10,-
Übernachtung in der LHVHS:        
Einzelzimmer /Person/Tag                                         Euro 40,-
Doppelzimmer /Person/Tag                                       Euro 27,-
Frühstück /Person                                                   Euro 8,-



< zurück


X